Neuer Marktauftritt VSG

Für den Verband der Schweizerischen Gasindustrie (VSG) durften wir bei der kompletten Überarbeitung der Markenstrategie zur Neupositionierung die Kampagnenumsetzung von A bis Z sprachlich begleiten. Das komplexe Projekt lief über mehr als ein halbes Jahr und geht im Herbst 2019 in die zweite Runde – Diction ist natürlich auch dann wieder mit an Bord.

Der Kunde

Der VSG vertritt national und international die Interessen der Schweizer Gaswirtschaft. Rund 90 Gasversorgungsunternehmen schliessen sich in dem Verband zusammen. Der VSG mit Sitz in Zürich unterstützt seine Mitglieder in den Bereichen Politik, Marketing, Ausbildung und Öffentlichkeitsarbeit. Diction arbeitet über die Agentur Heimat Zürich mit dem VSG zusammen.

Die Aufgabe

Die Schweizer Gaswirtschaft hat die Marke gazenergie eingeführt. Der neue Name bündelt alle Produkte, Technologien, Netzinfrastrukturen, Dienstleistungen sowie Gasanwendungen unter einem Namen und mit einem einheitlichen Auftritt. Eine Neupositionierung im Markt mit Überarbeitung des gesamten Auftritts – was hat das mit Sprache zu tun? Sehr viel. Immerhin muss sich ein roter Wording-Faden durch alle Texte und Kommunikationsmaterialien ziehen – und dies in sämtlichen Sprachen. Diction hatte die Aufgabe, das Marketingmaterial auf Deutsch zu lektorieren und dann ins Französische und Italienische zu übersetzen. Da gab es Texte zu Strategien ebenso wie Präsentationen, Manuals, Schulungsunterlagen und Glossare, aber auch Inserate, Plakate, Reportagen, Videos, Webtexte und Claims. Die Challenge: bei den vielen Texten und unterschiedlichen Medien den Überblick über aktuelles Wording und aktuelle Versionen zu behalten und in allen Sprachen eine konsistente Botschaft mit hohem Wiedererkennungswert zu gewährleisten.

Die Lösung

Technologie und Sprachprofis, darauf setzten wir. Um die Kontinuität zu wahren, kommunizierten unsere internen Übersetzerinnen und Lektoren bei jedem Auftrag sprachübergreifend miteinander: Wie macht ihr das auf Französisch? Was ist hier die letzte Version? Zudem waren wir im ständigen Gespräch mit dem Kunden. Denn das Projekt entwickelte sich ja aktiv weiter, während wir lektorierten und übersetzten und den Kunden zu neuen Wordings auf Französisch und Italienisch berieten. Zudem gab es natürlich immer wieder Änderungen und Rückmeldungen, die wir nachverfolgbar dokumentierten. Dabei war auch die Magie unserer CAT-Tools (zur computerunterstützten Übersetzung) gefragt. In jedem Sprachenteam stellten unsere Übersetzungsprofis sicher, dass die Translation-Memorys sowie auch die Termbank des VSG immer auf dem neuesten Stand blieben. Fachbegriffe, Corporate Language, aber auch No-go-Ausdrücke des Kunden wurden sofort detailliert hinterlegt.

Fazit: ein sehr umfangreiches, spannendes Projekt, bei dem wir den VSG über Monate hinweg konsistent mit unserer internen Expertise und mit Hilfe unserer Übersetzungstechnologien unterstützten.