La La Land: breve analisi linguistica

Il 26 febbraio scorso, in occasione della cerimonia di premiazione degli Oscar a Los Angeles, dopo alcuni colpi di scena dovuti alla consegna di una busta sbagliata, il titolo di Miglior film è stato conferito a Moonlight, dramma diretto da Barry Jenkins. Ma anche il sognante musical La La Land non è certo passato inosservato: da un lato, è stato cinematograficamente parlando molto apprezzato dal pubblico internazionale, dall’altro, il suo titolo ha attirato l’attenzione da un punto di vista prettamente linguistico.

Du mal de l’ailleurs

Bonjour à tous!

Dans mon premier article, je voudrais vous parler d’un concept un peu particulier qui guide mes pas depuis de nombreuses années. C’est d’ailleurs lui qui m’a amenée chez Diction. J’ai nommé le mal de l’ailleurs.

All about the sausage? Or just sausage?

That’s right, sausage. It’s not a typo (as if we wouldn’t have spotted such a thing!). And yes, it’s yet another blog article about food and language. As someone with a passion for both subjects, it’s a combination I find particularly interesting, and one that is often the source of some fascinating facts and delightful linguistic idiosyncrasies.

«Hi, how are you?»

«Fine.», «How are you?», «Good, how are you?», «Grande Cappuccino with Soymilk.» Vancouvers Freundlichkeit ist überwältigend – gar überfordernd manchmal. Denn wie auch immer ich die nette Frage an der Kasse beantworte, das Gegenüber scheint jedes Mal perplexer zu sein als ich selbst. Nur ein Lächeln reicht nicht, ebenfalls ist die Frage keineswegs wie das britische «How do you do?» einfach mit einem «How do you do?» zu beantworten. Spielt man die Frage dennoch zurück,

A vos marques, prêts… bloguez!

La place prépondérante qu’occupe internet aujourd’hui nous conduit à élargir constamment notre vocabulaire. Il y a encore quelques années, aucun d’entre nous n’aurait «fait le buzz» sur la Toile grâce à son blog, ses podcasts ou ses vidéos ni écrit de posts à ses fans, pardon, à ses amis et autres followers (dites-vous «suiveurs»? Moi, j’avoue que non…).

Twitter: Lesen und gelesen werden

Als mein Sohn mich vor einigen Jahren für das Netzwerk Twitter zu begeistern versuchte, scheiterte er zunächst: Die Mischung aus Links, Katzenbildern und Befindlichkeiten interessierte mich zu wenig. Trotzdem erstellte ich einen Account. Es braucht dazu schliesslich nur ein Profilbild sowie einen Namen, und das Ganze ist in wenigen Minuten erledigt.

¿Dónde se vive mejor?

Hoy en día, viajar ya no está al alcance de algunos pocos. Gracias a Vueling, easyJet y Ryanair, los vuelos y viajar ya son asequibles para muchas más personas. Unos viajan por placer y otros, por trabajo. Cada vez son más los jóvenes quienes buscan un futuro mejor en el extranjero dejando los familiares, los amigos y sus hogares atrás.

Wie funktioniert eigentlich das Bundesgericht?

Das Bundesgericht hat gesprochen: Mit seinem Urteil vom 21. Juni 2016 rügt es das Kantonsgericht von Graubünden wegen mangelnder Transparenz der Rechtsprechung. Hintergrund dieses Urteils war die Recherche einer Journalistin zu einem Unfall im Eiskanal in St. Moritz, bei dem das Opfer einen Fuss verloren hatte. Die Journalistin ersuchte um Einsichtnahme in zwei Urteile des Kantonsgerichts zur strafrechtlichen Verantwortung derjenigen Person, die zur Zeit des Unfalls für den Gesamtbetrieb des Eiskanals zuständig war.

Kommunikation hat mit Sprache manchmal (fast) nichts zu tun

Sie ist eine kleine, zierliche Frau mit einer 2,90 Meter grossen Persönlichkeit, und sie hat die Art Gesicht, die einem spontan sympathisch ist: lebhaft, freundlich und gewitzt. Obwohl sie wahrscheinlich erst Ende vierzig ist, stellt sich später heraus, dass sie wenigstens einfache Grossmutter ist – das fünfjährige Schlitzohr an ihrem Schürzen- bzw. Lengabändel ist der Sohn ihres Ältesten.

Fei scho

Es gibt da so ein uriges bayrisches Wörtchen. Fei heisst es, und die Bayern gebrauchen es so inflationär, wie sie Bierkrüge heben. Es ist nämlich nicht nur herrlich kurz, sondern ein echter Bayer kann damit auch fast alles ausdrücken, was er fühlt, denkt, weiss oder nicht weiss.