Es geht um Sekunden

Der erste Eindruck entscheidet, und der entsteht sofort. Die ersten Sekunden bestimmen, ob sich der Leser für Ihr Thema interessiert. Und damit für Sie. Die Diction-Texter finden die richten Worte.

Copywriting: Liebe auf das erste Wort

Liebe auf das erste Wort bekommt man beim Copywriting vielleicht nicht immer hin. Aber auf den ersten Satz schaffen wir es auf jeden Fall. Sprechen Sie mit uns über kreative Werbetexte, griffige Headlines, informative Broschüren oder aussagekräftigen Web-Content. Und wir sprechen mit Ihrem Kunden so, dass er den Countdown vergisst.

Egal, welches (Fach-)Publikum Sie ansprechen, unsere Texter führen ein ausführliches Briefing mit Ihnen durch, auf Wunsch auch vor Ort bei Ihnen, wenn es sich beispielsweise lohnt, ein Produkt, über das wir schreiben sollen, live anzusehen. In jeder Sprache verfügen wir über Textprofis in genau Ihrem Fachbereich.

Welche Textsorten texten wir für Sie?

Ihre Leser freuen sich über gut geschriebene, interessante und informative Texte. Wie diese genau aussehen oder formuliert sind, hängt von Ihrer Zielgruppe ab und auch von der Wirkung, die Sie erzielen möchten. Profitieren Sie beim Copywriting also vom Know-how unserer erfahrenen internen und externen Texter, die sich für Sie auf viele Sprachen, Fachbereiche und Textsorten spezialisiert haben. Hier finden Sie eine Auswahl:

  • Werbebroschüren
  • Medizinische Broschüren
  • Bildungsbroschüren
  • Finanzinformationen
  • Produktbeschreibungen
  • Anleitungen
  • Newsletter
  • PR-Kommunikationen
  • Journalistische Artikel
  • Mailingkampagnen
  • Headlines und Slogans
  • Webtexte und ganze Websites
  • Inserate
  • Social-Media-Texte
Noch Fragen zum Copywriting?

Noch Fragen zum Copywriting?

Unsere Kundenbetreuung unter der Leitung von Adrian Haefelin hilft Ihnen gerne weiter. Melden Sie sich einfach!

+41 81 750 53 33
info@diction.ch

Wie läuft beim Copywriting das Briefing ab?

Ein gutes Briefing ist essenziell, bevor wir mit dem Copywriting beginnen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir all Ihre Wünsche und Intentionen in unsere Arbeit einfliessen lassen. Meist fassen wir die wichtigsten Infos zuerst schriftlich in einer E-Mail zusammen. Dann meldet sich die Texterin telefonisch, um Details zu klären. Während des Briefings fragen wir Sie unter anderem nach folgenden Informationen:

Textart und -länge

Produktbroschüre oder PR-Text? Newsletter oder Finanzinfo? Eine ganze Website oder nur eine Seite? Sie sagen uns, was Sie brauchen.

Zielgruppe

Fachpublikum oder Laien? Teenager oder Senioren? Nur wenn wir die Zielgruppe kennen, können wir Sprache und Stil auf sie zuschneiden.

Botschaft

Möchten Sie verkaufen oder informieren? Spannung erzeugen oder Emotionen wecken? Der Zweck hat Einfluss auf die Sprache.

Sprachstil

Sind Wortspiele, Fremdwörter, Fachbegriffe erwünscht oder ein No-Go? Mögen Sie es frech, blumig, werberisch oder eher subtil?

Weiterlesen

Das ist die Hauptsache. Den Leser einfangen. Und das gilt für einen fundierten Fondsbericht ebenso wie für eine humorvolle Headline. Hier plaudern die Diction-Texter ein wenig aus dem Schreibkästchen. Haben die eigentlich zu viel Freude an ihrem Job?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Erfolgreiche Marketingaktionen dank Diction
Diction hat für uns die Inhalte umfangreicher Mailingkampagnen erstellt. Dafür war jeweils viel Text-Know-how, aber auch Fingerspitzengefühl gefragt. Die Texterin hat unsere Wünsche und das Konzept sofort verstanden und ideenreich umgesetzt. Die fertigen Texte passten wunderbar zu uns. Auch Editorials haben wir bei Diction in Auftrag gegeben und waren äusserst zufrieden. Auf eine weitere Zusammenarbeit freuen wir uns sehr.

Rommy Peterli
Kommunikationsmanagerin Ärzte,
Galexis AG


Unglaublich kreativ, unglaublich schnell
Triet Storen arbeitet seit vielen Jahren regelmässig mit Diction zusammen. Von der hohen Qualität der Texte sind wir begeistert. «Unsere» Diction-Texterin, mit der wir uns telefonisch oder bei uns im Büro besprechen, ist ein kreatives Wunder. Sie findet immer genau die richtigen Worte für all unsere Werbeprospekte, Anzeigen oder Webinhalte. Auch die Vorlagen für unsere Geschäftskorrespondenz hat sie gemäss unserer Corporate Language optimiert. Zudem freuen wir uns jedes Mal wieder über die rekordverdächtige Reaktionszeit, die freundlichen Menschen und die überpünktliche Lieferung.

Daniel Triet
Inhaber,
Triet Storen AG

Aktuelle News

Häufig gestellte Fragen

Texten Sie nur im Marketing­bereich?

Die meisten unserer Copywriting-Kunden benötigen Marketingtexte für Broschüren, Headlines oder Webtexte. Solche Texte verfassen wir praktisch täglich. Aber natürlich verfügen wir auch über Copywriting-Spezialisten für andere Fachtexte, beispielsweise im Bereich Finanztexte. Hier unterstützen die Diction-Fachtexter unsere Kunden etwa beim Texten von Anlageinformationen, beim Verfassen von Mitarbeitertexten oder auch bei der Formulierung fachspezifischer Webtexte zu Angeboten oder Beratungsoptionen. Kontaktieren Sie uns einfach, wenn Sie einen Fachtext nicht selbst schreiben möchten oder können. Unsere Spezialisten helfen Ihnen weiter.

In welchen Sprachen bieten Sie Copywriting an?

Die meisten unserer Kunden benötigen Copywriting auf Deutsch und Englisch. In diesen Sprachen verfügen wir in vielen Fachgebieten über erfahrene Spezialisten, die täglich komplexe Texte verfassen. Aber auch in anderen Sprachen wie Französisch oder Italienisch stehen interne Wortprofis für Sie bereit, die genau wissen, welche Headline am besten wirkt, mit welchen Formulierungen Ihre Werbebroschüre den Leser fesselt oder wie man eine seriöse Medienmitteilung im Bereich PR verfasst. Fragen Sie einfach nach, egal für welche Sprache. Wir finden Ihre passende Texterlösung.

Wie läuft das Briefing beim Copywriting ab?

Ihre Texterin ruft nach dem Erstkontakt bei Ihnen an und bespricht mit Ihnen die Eckpunkte und Details des Copywriting-Auftrags. Dabei können Sie uns Informationen über Zielgruppe, Medium, Tonalität, Länge, gewünschte Begriffe, unerwünschte Begriffe, Referenztexte usw. übermitteln. Wir möchten herausfinden, wie Sie sich den Text vorstellen. Wenn Sie es wünschen, kommt der Texter für das Briefing auch persönlich in Ihrer Firma vorbei. Das könnte beispielsweise wichtig sein, wenn es um Produkte geht, für die man vor dem Schreiben ein Gefühl gewinnen sollte. Nach dem Briefing beginnt der Schreibprozess. Sprechen Sie sich einfach mit Ihrer Texterin ab: Möchten Sie einen ersten Text sehen, bevor die restlichen Texte geschrieben werden? Oder ist es für Sie bequemer, alles in einem Schwung zu erhalten? Sie entscheiden!